Parfümreise Durch Die Zeit: Rodrigo Flores-Ru, Ralph Schweger, Neil Morris - Rodrigo, Flores, Ru, Rodrigo, Flores, Roux, Ralf, Schweger, Ralf, Schwieger, Nail, Morris, Neil, Morr

Inhaltsverzeichnis:

Video: Parfümreise Durch Die Zeit: Rodrigo Flores-Ru, Ralph Schweger, Neil Morris - Rodrigo, Flores, Ru, Rodrigo, Flores, Roux, Ralf, Schweger, Ralf, Schwieger, Nail, Morris, Neil, Morr

Video: Parfümreise Durch Die Zeit: Rodrigo Flores-Ru, Ralph Schweger, Neil Morris - Rodrigo, Flores, Ru, Rodrigo, Flores, Roux, Ralf, Schweger, Ralf, Schwieger, Nail, Morris, Neil, Morr
Video: Обзор парфюмерии MEMO - Обзор бренда и Топ 7 лучших ароматов от Аромакод.ру 2023, Kann
Parfümreise Durch Die Zeit: Rodrigo Flores-Ru, Ralph Schweger, Neil Morris - Rodrigo, Flores, Ru, Rodrigo, Flores, Roux, Ralf, Schweger, Ralf, Schwieger, Nail, Morris, Neil, Morr
Parfümreise Durch Die Zeit: Rodrigo Flores-Ru, Ralph Schweger, Neil Morris - Rodrigo, Flores, Ru, Rodrigo, Flores, Roux, Ralf, Schweger, Ralf, Schwieger, Nail, Morris, Neil, Morr
Anonim

In Teil 9 der Serie spricht Marian Bendet mit Rodrigo Flores-Roux, Ralph Schweger und Neil Morris darüber, was moderne Parfümeure sagen würden, wenn sie in die Vergangenheit reisen und Parfümeure der Vergangenheit treffen könnten

Rodrigo Flores-Roux - der Hauptparfümeur von Givaudan, der Autor von Düften wie Donna Karan Essence Wenge Wood, John Varvatos, Cordoroy, Zirh, With Love Hillary Duff, Black Cashmere Donna Karan und anderen.

Marian: Wenn es möglich wäre, in die Vergangenheit zu reisen und in ein bestimmtes Jahrhundert und Jahrzehnt zu reisen, um einen Parfümeur zu treffen, der dich inspiriert, wohin würdest du gehen?

Rodrigo Flores-Roux: Obwohl Sie vielleicht sagen könnten, dass Sie weit, weit gehen wollen, ins alte Ägypten, in das mauretanische Spanien, in das Florenz der Renaissance usw., würde ich eine so lange Reise vorziehen, nur vor 70-80 Jahren: im 20 -30er Jahre des letzten Jahrhunderts …

Ich hatte schon immer eine Leidenschaft für klassische französische Parfums. Ich fand, dass die Kreativität in der Parfümerie seit den 1920er Jahren mit voller Kraft blühte. Die Goldenen Zwanziger waren ein Schmelztiegel der Ideen. Die Mode hat den Status einer wichtigen Industrie erlangt, und das gleiche geschah mit der Luxusparfümerie.

Zu dieser Zeit begannen sich schon Trends in der Parfümerie zu bestimmen, Düfte wurden konzeptionell (es erschienen "Räuber", "Abenteuer", "Die Zeit verflog", "Herzliche Leidenschaft", "Rebellion" statt "Rose", "Violett". ", "Bergamotte", "Mimose") und nicht nur talentierte Parfümeure arbeiteten an Parfüms, sondern auch berühmte Grafikdesigner, Künstler, Illustratoren, Fotografen, Bildhauer … Die Namen von Alphonse Mucha, Sonya Delaunay, Picasso, Dali, Leonor Fini, Christian Berard, Raoul Dufy fallen mir ein, Fernand Léger, Marie Laurencin, Bakst, Gruau usw.

M: Welchen Parfümeur würden Sie gerne treffen?

R. F. R.: Um diese Frage zu beantworten, muss ich eine Person nennen, die nicht nur ein unglaublich berühmter Parfümeur war, sondern auch eine erstaunliche Fantasie hatte und seinen Kollegen und Designer (und seine Geliebte?) dazu inspirieren konnte, das Bedeutendste und Raffinierteste zu erfinden Düfte, die auch in puncto visueller Ästhetik bemerkenswert sind … Und mehr noch, diese Düfte wurden gerade wegen ihrer Konzeptionalität revolutionär. Ich spreche vom Gründer des Caron-Hauses Ernest Daltroff und Madame Felicie Bergaud, seiner Designerin und Seelenverwandten …

Das Caron House wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts eröffnet und schon bald erkannte das kreative Paar, dass Parfüm eher eine Idee oder ein Gefühl als ein bestimmtes Bild oder Porträt ist. In nur 25 Jahren vor dem Zweiten Weltkrieg entwickelten sich ihre Ideen von Violette Precieuse und schwarzer Narzisse in Narcisse Noir zum Siegeszug der Rosen (La fete des roses), dann weiter mit Düften der Ewigkeit (Infini), Weihnachtsdüften (Nuit de Noel ist ein fantastischer Chypre, der als Referenz für eine Vielzahl von Chypre-Parfums diente und auch in einem der schönsten Flakons platziert wurde), den Luxus von Tabak und Leder in Tabac Blond, den Nervenkitzel des Fliegens in einem Flugzeug (En Avion), Dekadenz des Rausches (With Pleasure, das in einer entzückenden Baccarat-Weinfassflasche geliefert wurde), eine Parfümdarstellung des barocken Roms oder Venedigs (Farnesiana, Or et Noir und Acaciosa) … und fand weitere Inspiration in Italien, darauf aufbauend mittelalterliche Literatur und mediterrane Traditionen (Bellodgia, Alpona und Adastra) …

M.: Was möchtest du besonders gerne von ihnen lernen?

RFR: Ich würde gerne ihren kreativen Prozess beobachten, wie sie eine originelle Idee, ein Konzept entwickelten, verschiedene Parfüminhaltsstoffe für einen neuen Duft ausprobierten und wie sie nach einem geeigneten Flaschendesign suchten. In einem wundervollen Buch über Caron, das ich 2003 gekauft habe, wurden viele von Felicias Skizzen veröffentlicht, darunter verschiedene Versionen der Flakons für denselben Duft. Zum Beispiel gibt es eine hervorragende Serie von Fleurs de Rocaille-Flaschendesigns, und am Ende sehen wir eines, das genehmigt wurde: ein halbrundes "Tintenfass" mit einem "Kragen" aus Papierspitze und einer Lupe auf dem Deckel … Es gibt auch abgelehnte Ideen, zum Beispiel hochmoderne Flasche namens Reflections …

Außerdem ist mir schon vor langer Zeit aufgefallen, dass Caron-Düfte eine spezifische Palette haben. So wie Guerlain stolz auf sein perfektes Thema (die Kombination von Vanille, Tonkabohne, Iris usw.) ist, das in allen Kreationen der Marke verwendet wird, verwendet Daltroff immer eine ganz bestimmte Kombination von Noten, die immer eine Rose enthielt included (Ich vermute, dass die Rose eine Lieblingsblume von Madame Bergo war): Caron hatte eine Vielzahl von Düften auf Rosenbasis, darunter einen weiteren Weihnachtsduft, Rose de Noel, der später zu Voeu de Noel wurde.

Daltroff mochte auch pudrige florale Nuancen wie Mimose und Veilchen und würzte seine Kompositionen stets mit satten Gewürzen, hauptsächlich Nelken und Isoeuginol, aber auch schwarzem Pfeffer und Hauttönen (nicht nur die sogenannte "Russische Haut" auf Basis von Birkenteer)., aber auch mit hohen Chinolindosen). Nur Caron hätte einen fantastischen Duft namens Poivre herausbringen können, in dem sich die Nelkenblüten-Aura zu einem würzigen Musselin-Akkord aus schwarzem Pfeffer, Lorbeerblättern von St. Thomas und würzigen Gewürznelken entfaltet… sehr würzig, aber jetzt ist die Basis eine Note von sattem Leder, kombiniert mit einem grandiosen weißen Tabak. Es wurde Coup de Fouet genannt.

Das Duett von Daltroff und Bergo begeistert und inspiriert mich immer wieder. Wie sehr wünschte ich, ich könnte, wie sie sagen, "eine Fliege an ihrer Wand" sein!

Neben dem Duo Caron habe ich noch eine Antwort: Elsa Schiaparelli … Aber das ist eine ganz andere Geschichte …

Image
Image

Ralf Schwieger - Parfümeur Mane, Autor von Düften wie Baby Doll YSL, Lipstick Rose, Marc Jacobs Men, Empress Lily Stacked Style, Eau de Merveilles Hermes und anderen.

Ralf Schweger: Wenn ich an eine Reise in die Parfümerie-Vergangenheit denke, kann ich mir das 20. Es wäre interessant, zwei oder drei Jahrhunderte zurückzugehen, aber dann könnte ich nicht über bestimmte Parfümeure sprechen, "die mich inspirieren" …

Ich möchte ins 20. Jahrhundert reisen, in die Zeit unmittelbar nach dem Zweiten Weltkrieg.

Marian: Wen möchtest du treffen?

R. S.: Bei Germaine Selye wegen ihres fast brutalen Kompositionsstils oder bei Edmond Roudnitska wegen seines intellektuellen Ansatzes.

M: Welche Frage würden Sie ihnen stellen?

R. Sh.: Nichts Bestimmtes. Es wäre interessant für mich, einige meiner Kompositionen mit ihnen zu diskutieren und auszuprobieren …

M: Wenn Sie sich mit ihnen zusammentun könnten, um einen Duft zu kreieren, für wen würden Sie ihn dann kreieren?

RS: Ich glaube nicht, dass Frau Sellier oder Herr Roudnitska sich mit jemandem "zusammentun" möchten, denn dieser Trend kam erst viel später in Mode … Ich würde gerne nach dem Krieg für Schiaparelli arbeiten.

M: Wenn du etwas in die Gegenwart mitnehmen könntest, was wäre das?

R. Sh.: Einige animalische Noten, die heute nicht mehr verwendet werden … Ambra und möglicherweise echter Moschus (der sehr "stinkende", nicht das, was wir heute "rein" nennen). Obwohl ich diesen Gedanken belassen würde, wenn es nötig wäre, dafür ein Tier zu töten … Es ging zu weit …

Image
Image

Neil Morris - Parfümeur Neil Morris Fragrances, Autor von Düften wie Aegean, Afire, Zephyr, Coral und anderen.

Neil Morris: Ich würde irgendwo zwischen 1920-1922 reisen und Ernest Bo treffen. Ich möchte ihm zunächst für seinen enormen Beitrag zur Parfümeriekunst danken, für seine klassische Kreation Chanel No. 5. Ich würde fragen, wann er auf die Idee kam, einen Duft mit Aldehyden zu kreieren, der Grundlage vieler seiner Kompositionen. Viele meiner Lieblingsparfums – darunter Chanel No. 5, Nr. 22, First von Jean-Claude Ellena, Arpege von Lanvin – alle sind irgendwie mit dem Pionier der Parfümerie Ernest Beaux verbunden.

Marian: Wenn Sie sich mit ihm zusammentun könnten, um einen Duft zu kreieren, für wen würden Sie ihn kreieren?

NM: Nur für Greta Garbo. Queen Christina (1933) ist mein Lieblingsfilm mit Garbo, und mit Ernest Bo einen Duft für den mysteriösen und ernsten Garbo zu kreieren, wäre die größte Freude und Ehre. (Garbo und ich haben übrigens das gleiche Geburtsdatum - 18. September).

M: Wenn du etwas in die Gegenwart mitnehmen könntest, was wäre das?

N. M.: Eine Flasche Parfüm Chanel No. 5 von 1921!

Autor: Marian Bendet

Quelle: Basenotes.net

Übersetzung: Lyudmila Lavrushina

Beliebt nach Thema